Pragmatismus

Moin Hamburg! Die Horizont Digital Marketing Days 2019

Pragmatismus
05min lesedauer
Nächster
Artikel

Am 3. und 4. Juli hieß es für unsere Agenturen WAVEMAKER, Kinetic und MediaCom „Ahoi Hamburg!“. Auf den Horizont Digital Marketing Days 2019 stellten Jan König (WAVEMAKER), Tobias Hefele (Kinetic) und Dennis Götze (MediaCom) spannende Kundencases und Best Practices vor. An beiden Tagen kamen rund 280 Digital Marketing Entscheider im Hamburger Empire Riverside Hotel zusammen, um über die Themen Künstliche Intelligenz, Voice Commerce, Social Media und Money & Media zu referieren und zu diskutieren. An Tag 2 standen unsere drei Kollegen im Themen-Panel „Video, Audio, DOOH & eSports“ auf der Bühne.

Vodafone & WAVEMAKER: 5 Jahre, 3 Cases

Nach 5-jähriger Zusammenarbeit kann man so einiges erzählen: Jan König und Franziska Düchting (Vodafone) blickten gemeinsam auf drei Best Cases zurück, die Vodafone und WAVEMAKER in den letzten Jahren gemeinsam realisiert haben. Zunächst erklärten die beiden, wie sie die Plattform „Featured“ im Markt erfolgreich etabliert haben. Danach drehte sich alles um das Thema eSports und wie Vodafone nach anfänglicher Skepsis zum Hauptsponsor der ESL wurde. Zum Abschluss griffen die beiden eine Kampagne auf, durch die mit Hilfe eines von Vodafone aufgebauten 5G-Masts in einem Skigebiet eine blinde Slalomläuferin, die normalerweise nur mit einer Betreuung den Berg hinunter fährt, dank der 5G-Verbindung via Smartphone betreut werden konnte. 

Die Power von Programmatic DOOH

Tobias Hefele von Kinetic zeigte dem Publikum in seinem Vortrag anhand der Cases von eBay und Vodafone, dass DOOH als Massenmedium anders funktioniert als Programmatic Online bzw. via Smartphone. Konkret nutzt Kinetic Mobilitätsdaten und kann damit genau sagen, an welchem DOOH-Werbeträger sich bestimmte Zielgruppen überproportional stark aufhalten. Zusätzlich ermöglicht Programmatic DOOH das Targeting nach Frequenz, Geschlecht, Alter und Verhalten, sodass die Werbebotschaft gezielter ausgespielt werden kann. Dadurch können entsprechende Werbeplätze für lediglich eine Stunde gebucht werden, wo normalerweise mindestens drei Stunden nötig wären. Entsprechend können Zielgruppen deutlich effizienter angesprochen werden. Im Fall von Vodafone resultiert daraus ein Sales Uplift von bis zu 33% – Programmatic DOOH sei Dank!

Shell & MediaCom präsentieren League of Legend-Case

Die Idee: Die Shell VPower Punkte nutzen und online ein Game-Boosting erhalten. Die Umsetzung: Shell wird offizieller Sponsor von League of Legends und positioniert sich dabei von In-Game über Social Media, YouTube und den Twitch-Streams der „League of Legends European Championships“ bis zur Marken-Integration auf den wichtigsten „League of Legends“-Events. Ein weiterer Teil der Kampagne war ein Gewinnspiel mit der Aussicht auf Tickets für das LEC-Finale in Athen. Gemeinsam mit MediaCom launchte Shell dieses spannende Projekt, um die Generation eSports zu erreichen. Dennis Götze und Saghi Froughivand (Shell) stellten in ihrem Vortag die Partnerschaft von Shell und League of Legends vor und erläuterten, wie die Kampagne trotz anfänglicher Hürden ein großer Erfolg wurde.

Zwei spannende Tag in Hamburg, drei ganz unterschiedliche Vorträge unserer Kollegen und doch eine Gemeinsamkeit: Inspirierende Kampagnen, die wir zusammen mit unseren Kunden auf die Beine gestellt haben.
 
Dein Herz schlägt auch für Media-Beratung, -Planung, -Forschung oder -Kreation und Du bist auf der Suche nach neuen Herausforderungen? HIER geht’s zu unseren offenen Stellen.
Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

05min
Frische YouTube Agency Roadshow @GroupM Campus
  • events-calendar
05min
Leidenschaft Unsere 5 Trends vom Cannes Lions Festival 2019
  • events-calendar
01min
Exzellenz StartUp Woche 2019: René Coiffard im Interview
  • culture